DATENSCHUTZ: NICHT AUF DEM RÜCKEN DER VEREINE

Veröffentlicht am 17.09.2018 in Landespolitik

„Vertreter von Vereinen und anderen ehrenamtlichen Organisationen sprechen uns immer wieder auf das Thema an. Johanne Modder, SPD Fraktionsvorsitzende fordert daher: „Wir wollen Klarheit schaffen und haben daher die Landesdatenschutzbeauftragte aufgefordert, die niedersächsischen Vereine besser zu beraten und eine möglichst unkomplizierte Handreichung zu entwickeln. Um den Vereinen die größten Sorgen zu nehmen, fordern wir, dass Vereine bei einem erstmaligen Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung nicht sofort sanktioniert werden. Wir dürfen nicht zulassen, dass ehrenamtliches Engagement auch hier bei uns in Nidersachsen von der DSGVO abgewürgt wird“.

Unser-Europaabgeordnete Tiemo Wölken weist zudem darauf hin, dass die DSGVO bis 2020 ohnehin überprüft werden muss. „Falls dann unverhältnismäßige Belastungen für Vereine festgestellt werden, müssen sie beseitigt werden“, so Wölken. Dazu auch das Statement der Abgeordneten Dunja Kreiser zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung in den niedersächsischen Vereinen

 

SPD Ortsverein

Lange Straße 13 26160 Bad Zwischenahn Tel.: 04403/2005

facebook

Henning Dierks unser Bürgermeisterkandidat

SPD Aktuell

button aktuelles

Unsere Landratskandidatin Karin Harms

 

Unser Vertreter in Berlin


Dennis Rohde, MdB

EINTRETEN - MITMACHEN

Unsere Vertreterin in Hannover

Karin Logemann MdL - betreut unseren Wahlkreis

Unser Vertreter in Europa

Tiemo Wölken MdE

Die SPD in Europa

SPD Landtagsfraktion

SPD Niedersachsen

SPD Niedersachsen LOgo

Counter

Besucher:260585
Heute:70
Online:3