26.09.2020 in Topartikel Ortsverein

Henning Dierks tritt als Bürgermeisterkandidat der SPD an

 
Henning Dierks mit Frau Anke

Der 43-jährige Henning Dierks, derzeit Fraktionsvorsitzender und 1. Stellv. Bürgermeister im Gemeinderat, will für die SPD ins Rennen um das Amt des Rathauschefs gehen. Er wurde vom Parteivorstand einstimmig vorgeschlagen und muss sich nun noch dem Mitgliedervotum stellen.

Henning Dierks ist seit 2008 mit Anke Dierks, geborene Kellermann-Schmidt aus Rostrup, verheiratet. Sie haben zwei Töchter und wohnen in Specken. Dierks ist in Bad Zwischenahn aufgewachsen und Verwaltungsbeamter im gehobenen Dienst. Nach vielen Jahren beim Landkreis Ammerland, wo er insbesondere als Wirtschaftsförderer tätig war, wechselte er 2014 zum Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems (ehemals Bezirksregierung) in Oldenburg. Seine Aufgabenbereiche sind aktuell die Wirtschafts- und Innovationsförderung, die Regionalentwicklung sowie die Förderung von kleinen und mittleren Städten und Gemeinden.
„Ich fühle mich Bad Zwischenahn sehr verbunden. Hier ist meine Heimat und hier habe ich immer mein Leben verbringen wollen. Es wäre mir eine große Freude, wenn ich gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die Zukunft unserer Gemeinde gestalten und die kommenden Herausforderungen angehen dürfte.

20.11.2020 in Fraktion

Positionspapier Wasserturm

 

Die Entscheidung über die Zukunft des Wasserturms hat eine historische Dimension. Zum einen, weil wir über ein denkmalgeschütztes Gebäude beraten und zum anderen, weil diese Entscheidung das Gesicht unseres Ortes für eine lange Zeit maßgeblich prägen wird. Wir bedanken uns bei den drei Investoren für Ihre Bereitschaft, jeweils ein Konzept für eine neue Nutzung des „Wasserturm-Areals“ einzureichen. Alle drei Konzepte erfüllen grundsätzlich das angestrebte Ziel, nämlich eine Sanierung und damit ein dauerhafter Erhalt des Wasserturms.

Alles in allem kommen wir nach gründlicher Abwägung zu dem Ergebnis, dass die Konzepte für das

„Wasserturm-Areal“ und insgesamt zum Ort Bad Zwischenahn nicht passen und wir ihnen daher nicht unsere Zustimmung geben können.

Weiter mit der Abwägung oder das ganze Papier als pdf.

 

14.11.2020 in Unterbezirk

Vorstellung der Ammerländer Landratskandidatin

 

Am 12. September ist Landrätin-Wahl im Ammerland. Wir wollen eine erfahrene Persönlichkeit, die Politik als Team-Spiel versteht und die Ammerländerinnen und Ammerländer begeistern kann.

Wer ist das?

Karin Harms hat sich am 14.11. 2020 live vorgestellt.

Wer es verpasst hat,  kann das hier noch einmal nachsehen!

Snst auch weitere Infos unter: https://karin-harms.de/

07.11.2020 in Allgemein

Aufwertung Ortsdurchfahrt Petersfehn nicht länger schieben!

 

Gemeinsam mit dem Ratsherrn Bernd Janßen von den GRÜNEN haben wir uns im Straßen- und Verkehrsausschuss am 3. November vehement dafür eingesetzt, dass die geplanten Maßnahmen zur Aufwertung der Ortsdurchfahrt in Petersfehn zeitnah realisiert werden. Konkret hatten wir beantragt, dass im kommenden Haushaltsjahr entsprechende Finanzmittel eingeplant werden. Denn ohne Geld kann nichts umgesetzt werden. Dieser Antrag wurde von einer Mehrheit aus CDU, FDP und Die Zwischenahner abgelehnt. Auch unser Kompromissvorschlag, der für das nächste Jahr lediglich Planungsmittel und erst für das Jahr 2022 Investitionen vorsah, fand keine Mehrheit. Diese Entscheidung ist nicht nachvollziehbar und ärgerlich, denn es liegt ein fast fertiges Planungskonzept vor und der Landkreis Ammerland beabsichtigt, im Jahr 2022 die Mittellinie zu sanieren. Die Maßnahmen könnten also sinnvollerweise miteinander verknüpft werden. Vor allem aber würde endlich die Verkehrssituation für die Radfahrer und Fußgänger erheblich verbessert werden. Nicht zuletzt warten die Petersfehner seit nunmehr fast 30 Jahren auf die Aufwertung Ihrer Ortsdurchfahrt. Wir werden uns bis zum abschließenden Beschluss über den Haushalt weiter dafür einsetzen, dass diese Angelegenheit nicht erneut geschoben wird.

Weitere Informationen zur Sitzung und den geplanten Maßnahmen sind im Bürgerinfosystem der gemeinde  zu lesen. Hier!

11.10.2020 in Ortsverein

HÖCHSTE SPD-AUSZEICHNUNG FÜR BAD ZWISCHENAHNS BÜRGERMEISTER

 

Arno Schilling bekommt die Willi-Brandt-Medaille

Zwischenahns Bürgermeister wird eine besondere Ehre zuteil. Arno Schilling ist seit 50 Jahren Mitglied bei den Sozialdemokraten.

Eine besondere Rolle bei der ersten SPD-Mitgliederversammlung unter Corona-Bedingungen spielte der erste SPD-Bundeskanzler Willy Brandt. Sowohl Findah Franz als auch Bürgermeister Dr. Arno Schilling machten 1972 Wahlkampf für ihn. Beide traten 1970 in die SPD ein und wurden jetzt für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Findah Franz war die erste Frau an der Spitze des Ortsvereins Bad Zwischenahn und saß auch für die SPD im Gemeinderat.

Eine herausragende Ehre wurde dem Bürgermeister zu teil. Ihm verlieh die Zwischenahner SPD-Vorsitzende Katharina Fischer neben der Ehrennadel für die 50-jährige Parteimitgliedschaft zusätzlich die Willy-Brandt-Medaille. Sie ist die höchste Auszeichnung der SPD und wird nur an Mitglieder vergeben, die sich in besonderer Weise um die Sozialdemokratie verdient gemacht haben. Die Parteivorsitzende Katharina Fischer begründete die Auszeichnung vor allem mit Schillings Verdiensten als Bürgermeister. 14 Jahre leitet er bereits die Geschicke der Gemeinde. Schilling war 2006 der erste SPD-Mann nach dem zweiten Weltkrieg, der den Chefsessel im Zwischenahner Rathaus eroberte. 

Auch der Bundestagsabgeordnete Dennis Rohde lobte die gute Zusammenarbeit mit Bürgermeister Schilling: Gemeinsam war es ihnen gelungen, 2,6 Millionen Euro Bundesförderung für die Sanierung des Wellenbades nach Zwischenahn zu holen. Auch weitere Ehrungen gab es: Zunächst wurde Werner Kampmeyer, der aus einem echten SPD-Haushalt stammt, für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Auch Reinhard Hardy, ehemaliger Schulleiter der BBS Ammerland, erhielt für seine 40-jährige Mitgliedschaft eine Urkunde und Ehrennadel. ennis Rohde bekräftigte gegenüber den Mitgliedern seinen erneuten Wunsch zur Kandidatur. „Das Ammerland in Berlin vertreten zu dürfen, ist mir eine große Ehre. Ich möchte das auch gerne über das Jahr 2021 hinaus realisern, denn es gibt viele wichtige Themen, für die die Sozialdemokratie genau jetzt einstehen muss. Ich würde mich dabei über die Unterstützung der Genossinnen und Genossen aus meinem Heimatwahlkreis freuen“, sagte Rohde. 

Im Anschluss an die Rede wurden fünf Delegierte gewählt, die auf der Wahlkreiskonferenz am 10. November mit über die Nominierung des Bundestagskandidaten entscheiden.

 

 

SPD Ortsverein

Lange Straße 13 26160 Bad Zwischenahn Tel.: 04403/2005

facebook

SPD Aktuell

button aktuelles

EINTRETEN - MITMACHEN

Unser Vertreter in Berlin


Dennis Rohde, MdB

Unsere Vertreterin in Hannover

Karin Logemann MdL - betreut unseren Wahlkreis

Unser Vertreter in Europa

Tiemo Wölken MdE

Die SPD in Europa

SPD Landtagsfraktion

SPD Niedersachsen

SPD Niedersachsen LOgo

Counter

Besucher:260566
Heute:18
Online:3